NBib24. Die Bruderschaft des Feuers

Seitenbereiche:


Inhalt:

Ein spannender Kriminalroman, der ins Italien des frühen 14. Jahrhunderts entführt Bologna im Dezember 1311: Mondino de' Liuzzi, Medicus und Anatom, wird vom Bürgermeister mit der Aufklärung eines seltsamen Todesfalls beauftragt: ein Mitglied des Ältestenrats wurde völlig verkohlt in seinem Haus gefunden. Doch im Zimmer, in dem sich die Leiche befindet, deutet nichts auf einen Brand hin. Mondino entdeckt an einem Arm des Toten eine Tätowierung: ein Ungeheuer mit Flügeln und einem Löwenkopf, um dessen Körper sich eine Schlange windet. Wenig später wird ein Franziskanermönch im Bordellviertel tot aufgefunden. Bei ihm findet man eine Zeichnung, die der Tätowierung auf dem Arm der ersten Leiche sehr ähnelt. Gemeinsam mit dem ehemaligen Templer Gerardo del Castelbretone kommt Mondino einer Sekte auf die Spur, die eine ungeheuerliche Verschwörung plant ...

Autor(en) Information:

Alfredo Colitto lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber in Bologna, wo er auch kreatives Schreiben unterrichtet. Für seinen ersten Roman mit Medicus Mondino, "Das Geheimnis der Alchimistin", erhielt er den "Premio Emilio Salgari" und für "Die Bruderschaft des Feuers" den "Premio Fedeli".