NBib24. Die Mittelmeerreise

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Höhepunkt der Reisen des jungen Hanns-Josef Ortheil Im heißen Sommer des Jahres 1967 geht Hanns-Josef Ortheil zusammen mit seinem Vater auf große Fahrt. Sie führt auf einem schwer beladenen Frachtschiff von Antwerpen durch die Meerenge von Gibraltar ins Mittelmeer - und weiter bis nach Griechenland und Istanbul. Die langen Tage auf See werden intensiv zur Vorbereitung genutzt. Tatsächlich stellt Griechenland die im Gymnasium erworbenen Kenntnisse auf eine schwere Probe, denn das Erbe einer jahrhundertealten humanistischen Begeisterung trifft auf die Realia des lebendigen neuen Griechenlands, aber auch auf noch unbekannte Rituale und Zeichen tiefer orthodoxer Frömmigkeit. Einen besonderen Zauber entfaltet für den jungen Hanns-Josef Ortheil jedoch der Abschluss der Reise: die völlig neue Welt Istanbuls und des Islams. Gelesen von Hanns-Josef Ortheil. (Laufzeit: 7h 30)

Autor(en) Information:

Hanns-Josef Ortheil wurde 1951 in Köln geboren. Er ist Schriftsteller, Pianist und Professor für Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim. Seit vielen Jahren gehört er zu den beliebtesten und meistgelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Sein Werk wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Thomas-Mann-Preis, dem Nicolas-Born-Preis, dem Stefan-Andres-Preis und zuletzt dem Hannelore-Greve-Literaturpreis. Seine Romane wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt.